Skip to main content

Get the Gringo (2013)

intellectual property of Lionsgate

Mel Gibson ist einer DER Action-Helden meiner Kindheit - vor allem durch Filme wie Lethal Weapon. Konnte er zwischendurch auch im Drama-Bereich überzeugen (Der Biber, Signs), so ist es mir doch am liebsten, wenn er einen Schießprügel in der einen Hand, einen Glimmstängel in der anderen und einen kessen Spruch auf den Lippen hat, während er alles zu Klump schießt. Umso mehr freute ich mich auf seinen neuen Film, versprach dessen Trailer doch genau diesen alten Gibson. Also: taugt der Film oder nicht? Lest selbst!


Zunächst steigt man als Zuschauer in eine wilde Autoverfolgungsjagd unmittelbar entlang der US-Mexikanischen Grenze ein - und diese hat alle Zutaten, die eine gute Action-Sequenz eben so braucht: Schüsse, zerbeultes Blech, einen Sack voll Geld, berstendes Glas, Blut und natürlich Clowns. Das Ende vom Lied ist, dass Mel Gibsons Charakter in einem mexikanischen Knast landet, einem von der Sorte, wo mitunter gleich die ganze Familie eines Ganoven mit hinzieht. Der Film lässt sich nach dem rasanten Einstieg nun etwas Zeit, diese Szenerie vorzustellen, die Gassen mit den Zwielichtigen Gestalten, die "guten" und die eher "nicht so guten" Jungs, die Macher und Bestimmer, die Wellblechgeschäfte. Kurzum: eben die ganze Subkultur, die sich in den Wänden dieses Gefängnisses mitten in der Stadt gebildet hat. Zugegeben, hier kam kurz so etwas wie Langeweile bei mir auf, ich dachte, das war's jetzt mit der Action. Doch ich kann Entwarnung geben: nachdem die Fronten geklärt wurden (Details zur Story spare ich mir, damit ich nichts spoilere), dreht der Film ordentlich auf. Gibson glänzt durch seine routinierte Coolness, gepaart mit humoresken Sprüchen - denn was ich noch gar nicht erwähnte: Unser Hauptcharakter fungiert auch als Erzähler aus dem Off, der die Geschehnisse passend kommentiert. Dieser Mix macht den Charme des Streifens aus und resultiert in den besten Momenten darin, dass man sich an alte Lethal-Weapon-Zeiten zurückerinnert fühlt, ja sich am besten gleich einen ganz neuen Ableger dieser Serie wünscht! Mel Gibson kann es noch immer, das scheint hiermit bewiesen. Umso mehr hoffe ich, dass die Gerüchte um seinen Auftritt in The Expendables 3 der Wahrheit entsprechen!

Schreibt mir gern eure liebsten Filme von Mel Gibson in die Comments! Oder mögt ihr den Schauspieler eher für seine ruhigen Rollen?


Fazit: Mel Gibson at his best: Action, coolness, flotte Sprüche - gather some friends, celebrate the Eighties-Actioners and Get the Gringo!




Kurzinfos:

Originaltitel: Get the Gringo
Deutscher Titel: Get the Gringo
Land: USA
Regie: Adrian Grunberg
Hauptdarsteller: Mel Gibson, Kevin Hernandez, Peter Stormare
Genre: Action, Crime, Drama
Länge: 96 Minuten
Release: 01. Mai 2012 (USA)
Homepage: http://www.summervacationmovie.co.uk/



Popular posts from this blog

Gone Home (PC) - deutsche Übersetzung

Liebe Leute, heute habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch: Ich habe eine deutsche Übersetzung für das neue Spiel "Gone Home" angefertigt, die ihr euch hier herunterladen könnt! Viel Spaß erst einmal damit, ein Test des Spiels folgt an selber Stelle in Kürze. Klickt auf "Weiterlesen", um den Link zu sehen...

TV-Season 2013 - neue US-Serien im Herbst (Teil 2: ABC)

Nachdem wir uns das letzte Mal die vielversprechendsten neuen, im Herbst startenden TV-Serien des Senders CBS anschauten, widmen wir uns im heutigen zweiten Teil dem ABC-Network. Wer Teil 1 verpasst hat, möge bitte HIER klicken, allen anderen wünsche ich nun viel Vergnügen...

Adventure Time with Finn & Jake

Kennt ihr das Land Ooo? Wenn ja, dann müsst ihr eigentlich nicht weiterlesen, denn dann wisst ihr schon um die Zeichentrickserie Adventure Time with Finn & Jake, die ich euch heute vorstellen möchte. Wenn nicht, dann solltet ihr unbedingt fortfahren!