Skip to main content

Party Down

intellectual property of Starz Entertainment, LLC

Heute ist Quick-Tipp-Time! *loudcheering* Ich habe mir dafür die Serie Party Down herausgesucht, unter anderem erschaffen von Paul Rudd. Die Serie dreht sich um ein Catering-Serviceteam in Los Angeles, wobei jede Folge auf einer neuen Party stattfindet, und somit einen stark wechselnden Nebendarsteller-Cast hat. Ich habe erst wenige Folgen gesehen und kann daher nur meinen ersten Eindruck preisgeben: Alle der sechs Hauptdarsteller sind entweder in irgendeiner Form am Showbusiness gescheiterte Existenzen – oder leben vollkommen realitätsfern. 

Da haben wir beispielsweise Henry Pollard (gespielt von Adam Scott), der schon früher für den Party Down-Service arbeitete, dann Schauspieler wurde, nun wieder zum Catering zurückkehrt und mittlerweile lediglich noch für eine Zeile eines Bier-Werbespots bekannt ist. Ron Donald (Ken Marino) ist der Chef der Truppe, ziemlich aufdringlich und pedantisch, und betont etwas ZU oft, dass er mit seiner Drogenvergangenheit abgeschlossen hat. Kyle Bradway (Ryan Hansen), der Schönling der Truppe, wartet auf seinen großen Durchbruch als Schauspieler und wird dabei von der wiederum ehemaligen Schauspielerin Constance Carmell (Jane Lynch, vor allem bekannt als Cheerleader-Coach in Glee) unter die Fittiche genommen. Schließlich wären da noch Roman DeBeers (Martin Starr) und Casey Klein (Lizzy Caplan): er ein erfolgloser Science-Fiction-Drehbuchautor, sie eine nicht minder erfolgsvermeidende Komödiantin mit Hang zur Rebellion. Zusammen sind sie ein Team, das eigentlich keines ist. Bei jeder Gelegenheit mobben sie sich gegenseitig und sabotieren mit erstaunlicher Regelmäßigkeit die Partys ihrer Auftraggeber. Die Serie ist bis jetzt sehr lustig, jedoch kein klassischer Slapstick. Der Humor ist eher subtiler und versteckt – vielleicht ähnlich dem von Episodes (wer es kennt). Leider wurde die Serie bereits nach zwei Staffeln - trotz guter Kritiken - eingestellt. Vorteil: Endlich kann man mal wieder eine Serie komplett schauen (es sind nur 20 Folgen), ohne gefühlt ein halbes Leben dabei zu verbringen!


Fazit: Party Down macht Spaß zu schauen – ich bleibe dran bis zum Schluss!



Kurzinfos:


Originaltitel: Party Down
Deutscher Titel: -
Land: USA
Creator: John Enbom, Dan Etheridge, Paul Rudd, Rob Thomas
Hauptdarsteller: Adam Scott, Ken Marino, Ryan Hansen, Martin Starr, Lizzy Caplan, Jane Lynch
Genre: Comedy
Folgenlänge: ca. 30 Minuten
Staffeln: 2 à 10 Folgen
Erstausstrahlung: 20. März 2009 (USA)

Homepage: Party Down

Popular posts from this blog

Gone Home (PC) - deutsche Übersetzung

Liebe Leute, heute habe ich ein ganz besonderes Schmankerl für euch: Ich habe eine deutsche Übersetzung für das neue Spiel "Gone Home" angefertigt, die ihr euch hier herunterladen könnt! Viel Spaß erst einmal damit, ein Test des Spiels folgt an selber Stelle in Kürze. Klickt auf "Weiterlesen", um den Link zu sehen...

TV-Season 2013 - neue US-Serien im Herbst (Teil 2: ABC)

Nachdem wir uns das letzte Mal die vielversprechendsten neuen, im Herbst startenden TV-Serien des Senders CBS anschauten, widmen wir uns im heutigen zweiten Teil dem ABC-Network. Wer Teil 1 verpasst hat, möge bitte HIER klicken, allen anderen wünsche ich nun viel Vergnügen...

Comedy-Serien-Roundup Herbst 2013 - Teil 1

Nach dem Start der Herbst-Season möchte ich euch heute eine Übersicht geben, welche neuen Serien im Bereich Comedy lohnen, und welche eher auf ewig von eurer Netzhaut verbannt gehören. Alles natürlich maximal davejektiv (was das neue "objektiv" ist). Also: wenn ihr nicht erst müßig alle Serien antesten wollt und nur die Sahnestückchen herauspicken wollt, dann seid ihr TV-Gorumets genau richtig hier! Bereit? Off we go...